Den Canal du Midi in Südfrankreich per Rad bereisen

Segment-ID: 806

Der Canal du Midi im Süden Frankreichs verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer. Der 240 km lange Kanal wird auch als "Kanal des Südens" bezeichnet. Sie radeln durch einzigartige Landschaften, die sich durch Weiden, Maulbeerbäume, Platanen und Pappeln auzeichnen.

Die Radtour beginnt in Séte an der Mittelmeerküste. Genießen Sie das französische Sovoir Vivre auf Ihrer Fahrt nach Cape d'Agde. Hier gibt es den größten Jachthafen Europas. Weiter geht die Fahrt in den berühmten Weinanbauort Béziers und nach Narbonne mit seiner schönen Kathedrale Saint Just. Im verträumten Hinterland erwartet Sie Carcassonne mit der berühmten Festung. Ihr Weg nach Castelnaudary wird von Pappeln gesäumt. In Toulouse gibt es zahlreiche Bauwerke aus roten Ziegelsteinen. Deshalb wird Toulouse auch als "La ville rose - die rosarote Stadt bezeichnet". Auf Ihrer Radreise durch den Süden Frankreichs können Sie immer wieder regionale Köslichkeiten genießen, nicht zu vergessen den französischen Wein.

Radtouren werden in der Regel von Séte nach Carcassonne angeboten. Je nach Kondition und Vorliebe gibt es verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Etappenzielen. Man fährt teilweise auf asphaltierten Wegen, aber auch auf Feldwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen mit sehr wenigen Steigungen.

CarcassonneCastelnaudarySéteToulouse

Segment-ID: 694



07.08.2015