Der Havelradweg: einzigartige Fluss- und Seenlandschaft

Segment-ID: 761

Havelradweg Karte
Für eine vergrößerte Ansicht bitte auf die Karte klicken.

Segment-ID: 760
Länge 423 km
Höhenunterschied ▲1808m ▼1848m
Schwierigkeit leicht bis mittel
Sehenswertes Wasserstadt Fürstenberg, Klosterruine Himmelpfort, Oranienburg, Potsdam mit Schloss Sanssouci, Brandenburg an der Havel, Rathenow, Havelberg
GPX-Daten Link zum Download
Segment-ID: 762

Der etwa 423 Kilometer lange Havel-Radweg ist einer der schönsten Flussradwege in Deutschland. Von der Quelle bei Kratzeburg fließt die Havel gemächlich bis an die Elbemündung. Oft dabei kaum als Fluss erkennbar, bildet die Havel doch eine Kette ineinander übergehender Seen. Es erwartet Sie eine atemberaubende Entdeckungsfahrt durch Preußens Landschaft und Kulturerbe.

Preußische Könige haben hier einst ihre Schlösser, Gärten und Parkanlagen direkt an den Havelufern errichtet. Ob Heilandskirche Sacrow, Marmorpalais oder die Schlösser Sanssouci und Babelsberg – herrliche Sehenswürdigkeiten warten auf Sie.

Die Blütenstadt Werder mit der malerischen, auf einer Havelinsel gelegenen Altstadt ist von ausgedehnten Obstbaugebieten umgeben, die sich im Frühjahr in ein traumhaftes Blütenmeer verwandeln. An der Mittleren Havel können Sie die Ursprünglichkeit und Schönheit des Havellandes erleben, bevor Sie mit der Stadt Brandenburg an der Havel das nächste geschichtliche und kulturelle Highlight erreichen. Weiter havelabwärts können Sie bei Ihrer Radtour durch das größte zusammenhängende Feuchtgebiet im Binnenland des westlichen Mitteleuropas eine faszinierende Naturlandschaft erleben.

Die Strecke ist flach und eben  - verläuft direkt am Wasser oder durch Waldgebiete. Die Wege sind überwiegend asphaltiert.

Mühle an der HavelPfaueninsel BerlinSonnenuntergang an der HavelWerder, Havel

Segment-ID: 551

Nachrichten von der Havel

Segment-ID: 763

Segment-ID: 764

12.08.2015