Veranstalter/ Anbieter:
Travel Butler Travel Butler


Karolinenstraße 49
99817 Eisenach
Deutschland

Telefon: +49 (0)3691 85 488 220
Telefax: +49 (0)3691 85 488 229
E-Mail: info@travel-butler.net
URL: www.radfahren-in-thueringen.info

Thüringen

Ilmtal-Radweg - “Die Gegend ist herrlich, herrlich ...” 4 Tages-Tour I

Der Ilmradweg ist voller Kontraste. Sie radeln in einer Woche vom Thüringer Wald durch idyllischen Flusslandschaften bis in die "Toskana des Ostens". Der Startschuss Ihrer Reise fällt an der Ilmquelle, in der Nähe des Rennsteigs. Sie schnuppern hier "Höhenluft" und überwinden einen Höhenunterschied von knapp 450 Metern. Am Wegesrand erwarten Sie Burgen, Parkanlagen, Kirchen und andere Sehenswürdigkeiten in den Goethestädten Weimar, Ilmenau und Bad Berka. Ihre Radreise endet mit der Ilmmündung in die Saale, wo Sie auch die Pforte der Saale-Unstrut-Weinregion erreichen. Genießen Sie bei einem Einkehrschwung einen Tropfen der feinen Reben. Wir wünschen einen erholsam-abwechslungsreichen Radurlaub.

Anreise täglich von April bis Oktober möglich.

Bilder: © Weimar GmbH, Maik Schuck

Reiseverlauf
1. Tag: Eigenanreise nach Ilmenau Radtour von der Quelle 15 km
2. Tag: Ilmenau – Kranichfeld 42 km
3. Tag: Kranichfeld – Weimar 30 km
4. Tag: Weimar – Bad Sulza 35 km
5. Tag: Bad Sulza – Naumburg 20 km
6. Tag: Naumburg – Merseburg 36 km
7. Tag: Abreise oder Verlängerung


1. Tag: Eigenanreise nach Ilmenau und Radtour von der Quelle 15 km

Wir begrüßen Sie herzlich zur Toureninformation in Ihrem Hotel in Ilmenau, anschließend geht es mit unserem Shuttle hinauf in den Thüringer Wald nach Allzunah zur Quelle der Ilm. Ein Gasthaus lädt zur gemütlichen Einkehr ein. Danach radeln Sie meist bergab über den Imradweg zurück nach Ilmenau.

2. Tag: Ilmenau – Kranichfeld 42 km
Weiter talabwärts geht es vorbei an Weiden und Erlen umragt von imposanten Kalkwänden, wo sich mittendrin ab und an die Ilm in kleinen Seen sammelt. Ihre Mittagsrast könnten Sie in Stadtilm einlegen, denn dort erwartet Sie der größte Marktplatz Thüringens! Am Nachmittag erreichen Sie erholt die Zwei-Burgen-Stadt Kranichfeld - ein schönes Ende des zweiten Tages auf dem Ilm-Radweg.

3. Tag: Kranichfeld – Weimar 30 km
Von Kranichfeld führt Sie der Ilmradweg nach Tannroda, einem kleinen Städtchen im Weimarer Land mit einer Schloss- und Burganlage und dem Thüringer Korbmachermuseum. Von dort aus geht es in die Klassikerstadt Weimar.

4. Tag: Weimar (Abreise oder Weiterfahrt) nach Bad Sulza 35 km
Der Park ruft: Heute erkunden Sie verschiedene Landschaftsparks bis Sie das Schloss Tiefurt erreichen. Nach einer kurzen Ruhepause radeln Sie weiter über den Ilmtal-Radweg bis nach Denstedt. Dort ist die Peternellorgel, eine der Lieblingsorgeln von Franz Liszt, ausgestellt. Ab hier wird die Ilmradweg-Radtour bunter: Sie radeln über Streuobstwiesen bis Sie in die Glockenstadt Apolda gelangen. Von dort geht es weiter auf dem Ilmtal-Radweg bis zum Rittergut Auerstedt, wo wir eine Besichtigung empfehlen. Sie kommen in Bad Sulza am frühen Abend an.

5. Tag: Bad Sulza (Abreise oder Weiterfahrt) – Naumburg 20 km
Weingenuss-Tour: Sie kehren Bad Sulza den Rücken und fahren mit dem Rad zum Thüringer Weintor. Dort beginnt die bekannte Weinbauregion und  vielerorts begleiten Weinberge die letzten Kilometer des Ilmtal-Radweges bis zur Saalemündung. Auf dem Saale-Radweg gelangen Sie nach Naumburg. Wenn Sie die Radtour noch ein wenig verlängern möchte, radeln Sie doch die sieben Kilometer bis nach Freyburg! In der bekannten Wein- und Sektstadt Freyburg genießen Sie das ein oder andere gute Tröpfchen, das auch die Heimfahrt versüßt.

6. Tag: Naumburg – Merseburg 36 km
Der letzte Urlaubstag bricht an. Sie fahren auf dem Saaleradweg bis nach Merseburg - immer entlang der Saale, die sich schwungvoll durch die Landschaft windet. Sie radeln durch grüne Auenlandschaft und ruhige Felder bis zum Zielort Merseburg.

7. Tag: Abreise oder Verlängerung

Leistungen
Preise