Veranstalter/ Anbieter:
RAD + REISEN RAD + REISEN


Schickgasse 9
1220 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 405 38 73-0
E-Mail: office@radreisen.at
URL: www.radreisen.at

Wien

Wachau Sternfahrt - Romantik und Kulinarik 6 Tages-Tour I

Wo sich am südlichen Ufer das prachtvoll barocke Stift Melk erhebt, beginnt die Wachau. Sie ist UNESCO Weltkulturerbe, international renommiertes Weinbaugebiet und eines der schönsten Flusstäler der Welt, geprägt von reicher Geschichte und außergewöhnlichen Kulturschätzen.

Anreisetermine

Saison 1: 01.04. - 29.04.18 | 01.07. - 26.08.18 | 01.10. - 28.10.18

Saison 2: 30.04. - 30.06.18 | 27.08. - 30.09.18

Reiseverlauf

1. Tag: Krems/Mautern

Individuelle Anreise. Nutzen Sie Ihren Anreisetag um die Umgebung zu erkunden und lassen Sie den ersten Tag mit einem Gläschen Wachauer Wein ausklingen. 

2. - 5. Tag: Routenvorschläge/Tagesprogramme

Nachfolgend finden Sie unsere Routenvorschläge für Ihre Sternfahrt. Diese sind frei wähl- und kombinierbar und stellen lediglich einen von vielen möglichen Reiseabläufen dar - planen Sie Ihren Radurlaub somit ganz nach Ihrem Geschmack.

Route 1: Melk – Spitz – Dürnstein – Krems/Mautern, ca. 37 km + Schifffahrt bis Melk

Der Tag beginnt mit einer Schifffahrt nach Melk. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für einen ausgedehnten Stiftsbesuch. Entlang des Nordufers empfehlen wir die Besichtigung der Venus von Willendorf, einen Spaziergang durch das Städtchen Spitz mit dem 1000-Eimer-Berg sowie eine Tour zur Burgruine Dürnstein und die Blaue Kirche. Bei einer typischen "Hauerjause" (inklusive) lassen Sie den Tag Revue passieren, bevor Sie die letzten Kilometer zurück ins Hotel radeln.

Route 2: Kamptalradweg Rosenburg – Krems/Mautern, ca. 42 km + Bahnfahrt Krems - Rosenburg (nur möglich an Tag 4, Inkludiertes Bahnticket ausschließlich gültig an Tag 4)

Eine Bahnfahrt zu Beginn des Tages bringt Sie bis nach Rosenburg. Das gleichnamige Renaissance Schloss bietet neben einer imposanten Kulisse auch Greifvogel-Vorführungen an. Weiter radeln Sie entlang des Kamptalradweges in Richtung Gars am Kamp. Die einstige Babenberger Residenz, Ruine Gars-Thunau, wartet auf Ihren Besuch. Nach einer kleinen Genusspause geht es weiter in Richtung Krems. Die Weinstadt Langenlois lädt mit ihrer historischen Altstadt zu einem Kaffeepäuschen ein. Inkludiertes Bahnticket ausschließlich gültig an Tag 4

Route 3: Krems/Mautern – Furth – Göttweig – Angern, ca. 25 km

Heute radeln Sie die Göttweig-Runde. Vorbei an den Weinorten Mautern, Furth und Palt geht es durch unterschiedliche Kulturen wie vor allem Weingärten, Getreidefelder und bewaldete Abschnitte bis zum berühmten Stift Göttweig (steiler Aufstieg). Das Stift wurde 1083 gegründet und 2001 zum Weltkulturerbe ernannt. Heute ist es nicht nur Anziehungspunkt für Gäste aus aller Welt, sondern auch ein spirituelles Zentrum im Herzen Niederösterreichs, getragen von einer Gemeinschaft von ca. 45 Mönchen. Vom Göttweiger Berg haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf das Donau-Krems-Tal.

Route 4: Krems/Mautern – Aggsbach/Aggstein – Melk, ca. 37 km + Bahnfahrt Emmersdorf - Krems (Inkludiertes Bahnticket ausschließlich gültig an Tag 5)

Nach einem reichhaltigen Frühstück beginnt Ihre Radtour. Von Krems/Mautern geht es entlang des Donauradweges durch malerische Arnsdörfer. In Aggsbach sollten Sie keinesfalls einen Besuch der Kartause verpassen. Das Kloster wurde 1380 durch Heidenreich von Maissau gegründet. Wenn Sie fit genug für einen steilen Anstieg sind, können Sie auch die Ruine Aggstein besuchen. Kleine Buschenschänken und Heurige säumen den Wegesrand weiter in Richtung Melk. Das imposante Stift Melk grüßt Sie schon von weitem und ist gleichzeitig das Ziel der heutigen Etappe. Mit dem Zug geht es bequem wieder zurück nach Krems (01.07.-30.09.2018; außerhalbdieses Zeitraums keine Bahnfahrt möglich).

Route 5: Donauradweg Krems/Mautern – Tulln, ca. 43 km + Bahnfahrt Tulln - Krems

Dieses Herzstück des klassischen Donauradweges sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Vor allem nicht mit der Blumenstadt Tulln als Highlight. Fakultativ können Sie die berühmte "Die Garten Tulln" besuchen, eine außergewöhnliche Gartenmesse (Anfang April bis Anfang Oktober). Die streng ökologische Pflege der Anlage ist mittlerweile beispielgebend für viele andere, ähnliche Gartenschauen im In- und Ausland. Mit der Bahn geht es retour nach Krems (Ticket inkludiert außerhalb der Saison der Wachaubahn). Inkludiertes Bahnticket ausschließlich gültig an Tag 5

Tagesausflug nach Wien

Wenn Sie die Lust packt, eine pulsierende Metropole zu erforschen, besteht die Möglichkeit mit der Bahn nach Wien zu fahren (Fahrzeit ca. 1 Stunde, nicht inklusive) und dort die Walzerstadt näher kennenzulernen. Verbringen Sie einen Tag zwischen Sissi, Stephansdom und Riesenrad und verpassen Sie nicht die Möglichkeit, ein echtes Wiener Schnitzel zu essen.

Ruhetag/Altstadt-Bummel: Krems

Der heutige Tag ist ganz der Weinstadt Krems gewidmet. Nach der inkludierten Weinverkostung bei den Winzern Krems (Sandgrube 13) sollten Sie einen Stadtbummel unternehmen. In der Fußgängerzone können Sie österreichische Souvenirs für Ihre Liebsten besorgen. Der Kremser Dom, die Piaristenkirche sowie das Steiner Tor laden zur Entdeckungsreise ein. Wer auch heute nicht auf die körperliche Aktivität verzichten will, kann eine Weinbergwanderung unternehmen.

6. Tag: Krems/Mautern Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Leistungen
Preise
Reiseinfos