Veranstalter/ Anbieter:
RAD + REISEN RAD + REISEN


Schickgasse 9
1220 Wien
Österreich

Telefon: +43 1 405 38 73-0
E-Mail: office@radreisen.at
URL: www.radreisen.at

Österreich

Zell am See - Sternfahrt: Raderlebnis zwischen Bergen & See 7 Tages-Tour I

Ihr aktiver Genussurlaub beginnt bereits bei der Anreise. Inmitten einer sagenumwobenen Bergwelt, werden Sie mit typischer Salzburger Gastlichkeit empfangen.

Erleben Sie ein Bilderbuchpanorama zwischen Gletscher, Bergen & See, fernab vom Alltag!

Anreise: täglich

Saison 1: 01.06. - 07.07.18 | 02.09. - 14.10.18

Saison 2: 08.07. - 01.09.18

Reiseverlauf

1.Tag: Schüttdorf/Zell am See

Individuelle Anreise. Nutzen Sie Ihren Anreisetag, um die Umgebung zu erkunden und spazieren Sie entlang des Zeller Sees von Schüttdorf in die Innenstadt von Zell am See (ca. 30 min.), welche mit verschiedenen Restaurants zu einem gemütlichen Abendessen und zum Bummeln einlädt.

2. - 5. Tag: Routenvorschläge/Tagesprogramme

Nachfolgend finden Sie unsere Routenvorschläge für Ihre Sternfahrt. Diese sind frei wähl- und kombinierbar und stellen lediglich einen von vielen möglichen Reiseabläufen dar - planen Sie Ihren Radurlaub somit ganz nach Ihrem Geschmack.

Route 1: Krimml – Schüttdorf/Zell am See, ca. 57 km + Bahnfahrt Schüttdorf/Zell am See - Krimml

Der Tag beginnt mit einer Bahnfahrt mit der traditionellen Pinzgauer Lokalbahn nach Krimml, Ihrem heutigen Ausgangsort. Davor lockt noch ein besonderes Naturschauspiel – die Krimmler Wasserfälle (inkl.). Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für einen Besuch und erleben Sie die unbändige Kraft des Elements Wasser. Sodann beginnt die Etappe dem Tauernradweg folgend, durch kleine, beschauliche Dörfer, umgeben von Wald und Wiesen. Im charmanten Bergstädtchen Mittersill angekommen, genießen Sie den Ausblick auf den Nationalpark Hohe Tauern und die Kitzbüheler Alpen. Tauchen Sie ein in die Nationalparkwelten (inkl.) mit der einzigartigen alpinen Erlebniswelt rund um den höchsten Gipfel Österreichs, dem Großglockner, bevor Sie wieder Ihr Hotel in Schüttdorf/Zell am See erreichen.

Route 2: Schüttdorf/Zell am See – St. Johann im Pongau, ca. 40 km + Bahnfahrt St. Johann - Schüttdorf/Zell am See (nur möglich an Tag 3)

Am bekannten Tauernradweg, unterbrochen von einem kurzen Teilstück auf der Bundesstraße geht es durch hügeliges Gelände mit saftigen Wiesen und urigen Bauernhöfen. Nach einem kurzen Anstieg erreichen Sie Ihr erstes Etappenziel, Taxenbach. Der perfekte Platz für eine Pause und einen Ausflug in eine magische Welt. Die Kitzlochklamm (inkl.) ist wohl eine der schönsten Klammen in der österreichischen Alpenregion und ein Vergnügen für die ganze Familie. Auf einem Rundgang erleben Sie Stege und Tunnel aus dem 16. Jhdt sowie das Hinunterbrausen der Rauriser Ache als tobenden Wasserfall. Bewegt vom Naturschauspiel radeln Sie weiter, entlang des Flusses Salzach, bevor Sie St. Johann im Pongau erreichen. Rückfahrt per Bahn ab St. Johann i. Pongau nach Schüttdorf/Zell am See (inkl.)Inkludiertes Bahnticket ausschließlich gültig an Tag 3 

Route 3: Schüttdorf/Zell am See – Saalfelden – Maria Alm – Schüttdorf/Zell am See, ca. 45 km

Von Ihrem Hotel aus radeln Sie zum Nordufer vom Zeller See und weiter über das kleine, schöne Dorf Maishofen. Das traditionsreiche Schloss Kammer in Maishofen sehen Sie bereits von weitem.Das Haus aus dem 16. Jhdt. wird als Familienbetrieb geführt und kredenzt Ihnen Köstlichkeiten,die Sie gestärkt über Almdorf bis nach Maria Alm weiterradeln lassen. Nach einer kurzen Besichtigungstour im Maria Alm, lockt ein Aufstieg auf den höchsten Kirchturm vom Salzburger Land. Geschichtsliebhabern empfehlen wir das Museum Schloss Ritzen (inkl.) am idyllischen Ritzensee in Saalfelden. Tauchen Sie ein in eine andere Zeit, bevor die Sie über Maishofen/Neunbrunnen wieder nach Schüttdorf/Zell am See zurückkehren.

Route 4: Zeller-Seerunde + Kaprun, ca. 30 km + Auffahrt Kitzsteinhorn 

Heute steht die Zeller See-Umrundung auf dem Tagesplan. Von Ihrem Hotel aus geht es der Seepromenade entlang des Nordufers. Machen Sie einen kurzen Abstecher beim bekannten Schloss Prielau mit der kleinen 1730 errichteten Dreifaltigkeitskapelle. Pausen während der Radtour können Sie mit Minigolfen, einem Beachvolleyballspiel oder einer Abkühlung im See kombinieren. Müde Radlerbeine können auf einer Schifffahrt (inkl.) über den See entspannen. Nach Ankunft im Hotel bleibt noch Zeit für eine Auffahrt auf das Kitzsteinhorn (inkl.), um von dort aus die herrliche Bergwelt zu genießen. Entdecken und besichtigen Sie die einzigartige Gipfelwelt 3.000 mit der höchsten Aussichtsterasse im Salzburger Land, der „TOP OF SALZBURG“. Nach einer geführten Tour durch die Gipfelwelt 3.000 (inkl.) Talfahrt mit den Gletscherbahnen (inkl.). TIPP: um eine stressfreie Radtour zu genießen, fahren Sie bereits am Vormittag auf das Kitzsteinhorn und verschieben die Radtour auf den Nachmittag! 

Route 5: Schüttdorf/Zell am See – Hinterglemm – Schüttdorf/Zell am See, ca. 52 km

Nach einem reichhaltigen Frühstück beginnt Ihre Radtour. Auf dem Glemmtal Radweg folgen Sie einem leichtem Anstieg, Richtung Saalbach, vorbei an Felsen, die direkt am Wegesrand emporragen. Die herrliche Aussicht auf die umliegende Bergwelt versetzt Sie garantiert ins Staunen. Der Saalach folgend erreichen Sie nach einiger Zeit den äußerst beliebten Wintersportort Hinterglemm, der als Austragungsort der alpinen Skiweltmeisterschaft 1991 bekannt ist. Doch auch im Sommer hat der Ort Einiges zu bieten. Rund um die barocke Pfarrkirche lohnt sich ein Bummel durch den Ortskern allemal. Tipp: Ambitionierte Radler fahren weiter, vorbei am Ortsteil Kolling, bis nach Lengau. Ein kleiner Bummelzug bringt Sie vom Parkplatz Lengau zur Lindlingalm. (nicht inkl.) Eine Kneippanlage für müde Radlerbeine, ein Abenteuerspielplatz, wo Kinder sich austoben können und ein Hochseilgarten lockt Jung und Alt. Retour wieder per Bummelzug (nicht inkl.) oder zu Fuß bis zum Parkplatz Lengau, Rückfahrt zum Hotel per Rad.

Ruhetag/ Wanderung auf dem Aussichtsberg Schmittenhöhe – Höhenpromenade

Das Rad bleibt heute womöglich stehen, denn für eine gelungene Abwechslung zwischendurch sorgt eine Auffahrt mit der Sonnenalm- und Sonnkogelbahn (inkl.). Anfahrt zur Talstation Schmittenhöhe entweder per Bus (vergünstigt mit der Sommerkarte), per PKW oder per Rad (steiler Anstieg). Ganz nach dem Motto des „Wandern ist des Müller's Lust“ empfehlen wir eine gemütliche Wanderung auf der Höhenpromenade vom Sonnkogel zur Schmittenhöhe. Nach einem kurzen Anstieg erwartet Sie ein traumhaftes Bergpanorama und die frische Bergluft. Nach Abfahrt mit der modernen Porsche Design Gondel von der Schmittenhöhe haben Sie sich eine Jause mit handgemachten und lokalen Produkten im Hofladen „Augut“ (Jausengutschein inkl.) verdient. Ein Sprung in das glasklare Juwel der Gegend, den Zeller See, lässt den Tag ausklingen. 

Route 7: Schüttdorf/Zell am See – Fuschertal - Schüttdorf/Zell am See, ca. 30 km

Heute steht eines der Highlights des Radprogrammes, mit einer Radtour durch das Fuschertal mit Blick auf viele Dreitausender wie zum Beispiel den Brennkogel, Hoher Tenn oder den Schwarzkopf, auf dem Programm. Von Schüttdorf/Zell am See fahren Sie über Bruck nach Fusch an der Großglockner Hochalpenstraße. In dem kleinen Bergdorf Fusch haben Sie sich eine Pause redlich verdient. Interessierten erzählt das Museum „Mühlauer Säge“ (inkl.) die Geschichte vom Samen der Bäume bis hin zu den aus Holz entstandenen Produkten. Wer noch Energie hat und weiter radeln will kann vom Ort Fusch immer etwas steigend nach Ferleiten in das traumhafte „Käfertal“ fahren (+ 7km & 340 HM). Im Wild- und Erlebnispark Ferleiten (inkl.) haben Sie die Möglichkeit, die ansonsten im Nationalpark Hohe Tauern versteckten „Wildtiere“ live zu sehen. Ein Ausflug für Groß und Klein.

6.Tag: Schüttdorf/Zell am See Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Leistungen
Preise
Reiseinfos